Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Lokale Population & Gefährdung

Allgemeine Gefährdungsursachen

Der Europäische Nerz ist insbesondere durch Gewässerunterhaltungs- und Gewässerausbaumaßnahmen gefährdet. Daneben können Einleitungen von Abwasser aus Haushalten und Industrie seine Nahrungsgrundlage verringern. Die Situation des Europäischen Nerzes wird in Teilen der noch verbliebenen Vorkommensgebiete durch die Ansiedlung von aus Pelztierfarmen stammenden Individuen des Amerikanischen Nerzes oder Mink (Neovison vison) weiter verschärft z.B. Mitchell-Jones et al. 1999).

Überblick zum Status der Art

FFH -Richtlinie II, IV
Rote Liste Deutschland (Meinig et al. 2009) 0 (Ausgestorben)
Rote Liste Europa (Temple & Terry 2007) EN (Stark gefährdet)
Verantwortlichkeit (Meinig et al. 2009) -

Verbreitung

Literatur

 Literatur