Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Braungrüner Strichfarn (Asplenium adulterinum)

Spezialist auf Serpentinit

Auf einen ausgefallenen Lebensraum hat sich der Braungrüne Strichfarn spezialisiert. Er wächst ausschließlich auf Serpentinit. Dies ist ein Gestein, auf dem nicht allzu viele Pflanzen wachsen können. Böden auf Serpentinit sind arm an Nährstoffen, enthalten dafür aber reichlich Schwermetalle. In Deutschland findet man Serpentinit und damit den Braungrünen Strichfarn nur in Bayern und Sachsen. An seinen Wuchsorten ist er durch den Abbau des Gesteins, aber auch durch Beschattung und Konkurrenz durch andere Pflanzenarten und Moose gefährdet.

Merkmale des Braungrünen Strichfarns

Der Braungrüne Strichfarn kann leicht mit anderen, ebenfalls auf Serpentinit spezialisierten, Strichfarnen verwechselt werden. Foto: Walter-Meusel-Stiftung.
Braungrüner Strichfarn

Lesen Sie mehr über die  Merkmale des Braungrünen Strichfarns.


Lebensraum

Lebensraum Braungrüner Strichfarn. Foto: Walter-Meusel-Stiftung.
Lebensraum

Halbschattige, ursprüngliche Serpentinit-Felsen und alte bäuerliche Steinbrüche bieten dem Braungrünen Strichfarn geeignete Wuchsorte. Serpentinkuppen in Magerrasen boten einst gute Bedingungen für den Farn.

 

 

Literatur

 Literatur