Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Dicke Trespe (Bromus grossus)

Menschliche Nähe tut ihr gut

Die Dicke Trespe ist nur in Mitteleuropa beheimatet. Vorkommen in Deutschland sind aus Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz nachgewiesen. Als typisches Ackerwildkraut ist die Art in höchstem Maße auf die Ackerbewirtschaftung angewiesen. So ist die Dicke Trespe nur in der Nähe von Getreideäckern oder auf grasigen Feldwegen und Wiesen zu finden. Sie stellt keine speziellen Anforderungen an Standort, Boden oder Klima. Die Bewirtschaftungsform von Winterfrüchten, wie zum Beispiel Winterweizen, Dinkel und Raps, passt am besten zu den Ansprüchen der Dicken Trespe.

Merkmale der Dicken Trespe

Ein typischer Fruchtstand der Dicken Trespe. Foto: Michael Altmoos.
Dicke Trespe

Lesen Sie mehr über die  Merkmale der Dicken Trespe.


Lebensraum

Die Dicke Trespe ist nur in der Nähe von Ackerflächen zu finden. Foto: Martin Engelhardt.
Lebensraum

Das Vorkommen der Dicken Trespe ist auf Mitteleuropa beschränkt. In Deutschland ist sie bislang nur aus Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz nachgewiesen. Man findet sie als Begleitart in Winter-Getreideäckern. Besondere Ansprüche an bestimmte Boden- oder Klimabedingungen stellt sie nicht. Da die Art schwer zu bestimmen ist und ihr Vorkommen nie systematisch erforscht wurde, könnte die Verbreitung noch viel größer